Webmail-Login
Hier können Sie Ihre Emails via Webmail verwalten. Wenn Ihre Email-Adresse mit @datarossa.de endet, melden Sie sich bitte hier an: http://webmail.datarossa.de

Wenn Ihre Email-Adresse mit @k-net-access.de endet, melden Sie sich bitte hier an: https://webmail.folz.de/webmail
Einzelverbindungsnachweis
Hier können Sie Ihren Einzelverbindungsnachweis zur Rechnung einsehen: https://evn.k-net-gmbh.de

Aktuelles von K-net

K-net jetzt auch in Ramstein

K-net und Stadtwerke Ramstein (RMNet) kooperieren bei der Versorgung der Stadt Ramstein und der Ortsgemeinde Spesbach mit schnellem Internet und Glasfaseranschlüssen

Gemeinsam mit der Stadt Ramstein-Miesenbach hat die K-net bereits vor mehreren Jahren den Grundstein für ein zukünftiges Glasfasern gelegt, in dem das Industriegebiet Westrich mit einem Glasfaserkabel an das Netz der K-net angeschlossen wurde.
Diese Kooperation wird nun weitergeführt und vertieft, so dass die Stadtwerke Ramstein nun gemeinsam mit ihrem neugegründeten Tochterunternehmen RMnet den Glasfaserausbau zum Anschluss von Privat- und Geschäftskunden vorantreiben.
Ziel ist es, die Stadt Ramstein-Miesenbach für die zukünftigen Anforderungen im Bereich der rasant wachsenden Kommunikationstechnik entsprechend aufzustellen und mit einem flächendeckenden Glasfasernetz bei der Ansiedlung von Unternehmen den entsprechenden Standortvorteil zu verschaffen.
Der erste Geschäftskunde mit einem Glasfaseranschluss ist seit Dezember 2011 die Fa. Juwi im Industriegebiet Westrich. Hier werden weitere folgen.

„Mit einem Glasfasernetz bis in die Wohnungen hinein, schaffen wir die Infrastruktur, die die Bürger von unserer jungen Stadt erwarten“, so Klaus Layes Bürgermeister der Stadt Ramstein-Miesenbach und Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke.

Dieser Vorgabe entsprechend  werden im Neubaugebiet Großacker die Bauplätze im 2.ten Bauabschnitt generell mit einem Glasfaseranschluss versehen. Gemeinsam mit der K-net wurde die notwendige Technik ausgewählt, aufgebaut und wird Ende Februar 2012 in Betrieb genommen.
Dieses Konzept setzt voraus, dass zu jedem Bauplatz (Wohngebäude) eines der farbigen Leerröhrchen (Speedpipes) von einem zentralen Verteilerstandort verlegt wird. (siehe Bild). Entscheidet sich letztlich der Bauherr / die Bauherrin für die Kommunikationsanschlüsse der RMnet (Telefon, Fernsehen und Internet) werden von dem Verteiler aus die Glasfasern eingeblasen und dann der Anschluss von der K-net in Betrieb genommen. Bereits in der Vergangenheit wurden in Bereichen der Stadt Ramstein bei der Erneuerung von Strom-, Gas- und Wasseranschlüssen Speedpipes verlegt, so dass auch diese erschlossenen Bereiche in 2012 in den Genuss von breitbandigem Internet kommen (z.B. DSL 25.000, 50.000 oder sogar 100.000).
Die von der K-net eingesetzte Technik beim Endkunden und den zentralen Verteilerstellen ermöglicht später sogar noch weitaus höhere, so dass hier ein entsprechender Investitionsschutz und Entwicklungsmöglichkeiten in der Zukunft gegeben sind.

Die Privatkundenprodukte der RMNet entsprechen den Privatkundenprodukten der K-net (Klug und Klever). Damit wird die Marke Klug und Klever auch über die Stadtgrenzen von Kaiserslautern aus bekannt.
Ebenfalls wird im Frühjahr 2012 die Gemeinde Spesbach (eventuell auch Katzenbach) von der RMNet / K-net mit schnellem Internet versorgt. Hier wird später eine maximale Bandbreite von DSL bis zu 50.000 zur Verfügung stehen, denn im ersten Schritt werden nur die Kabelendverzweiger der DTAG mit Glasfaser erschlossen und für die „letzten Meter“ bis zum Endkunden die Kupferkabel der DTAG angemietet (Vergleichbar mit dem Projekt: Erlenbach und Gersweilerhof in Kaiserslautern).

nach oben

Klug und Klever ab 01. Juli 2011 in Teilbereichen von Erlenbach und im Gersweilerhof verfügbar

In einigen Stadtteilen von Kaiserslautern gibt es bis zum heutigen Tag immer noch keine ausreichende und teilweise flächendeckende DSL-Versorgung. In der Tagespresse wird dieses Thema daher immer wieder aufgegriffen (siehe zum Beispiel die aktuelle Berichterstattung über die DSL-Versorgung von Mölschbach oder Eselsfürth).

Auch Teilbereiche von Erlenbach und der Gersweilerhof waren bis dato unterversorgt. Entweder standen dem Endkunden nur Bandbreiten bis zu 384 kBit zur Verfügung oder der Endkunde musste sich via ISDN eine Verbindung in das Internet aufbauen (noch langsamer und dazu auch noch kostenintensiver).
Da sich keiner der „großen“ Telekommunikationsanbieter dieses Problems annahm, suchten der Ortsvorsteher H. Henrich und sein Stellvertreter H. Dippold im Mai 2010 den Kontakt zur K-net, verbunden mit der Bitte eine Machbarkeitsstudie zur Lösung dieses Problems zu erarbeiten und diese auch ggf. umzusetzen.

Damit wir den betroffenen Bürgern die entsprechenden DSL Leistung anbieten können, war es notwendig vom SWR Sender an der A6 (dieser ist bereits per Glasfaser von uns erschlossen) ein Glasfaserkabel zum Schaltverteiler der Telekom im Gersweilerhof und dann weiter zu den Schaltverteilern der Telekom in Erlenbach zu verlegen. Neben den Schaltverteilern wurden jeweils Verteiler der K-net errichtet (siehe beiliegendes Bild) und diese dann mit dem Netz der Telekom verbunden. Die Kollegen der SWK sorgten dann für die entsprechende Stromversorgung unserer Schaltverteiler, unser Mitarbeiter Herr Manoussakis installierte die notwendigen technischen Komponenten, so dass wir nach ca. 12 Monaten Bau- und Planungstätigkeit den Netzbetrieb aufnehmen konnten.
Bevor jedoch der erste Spatenstich getätigt werden konnte, war es aufgrund der hohen Investitionskosten notwendig, eine entsprechende Anzahl an Vorverträgen zu erreichen. Dank der Bereitschaft der Bürger von Erlenbach und dem Gersweilerhof uns hierbei zu unterstützen, wurde die notwendige Anzahl an Vorverträgen relativ schnell erreicht. Der lange, harte Winter 2010/2011 und das Abklären der notwendigen Genehmigungen machten es leider erforderlich, den geplanten Start der schnellen DSL-Versorgung zu verschieben.  Besonders bedanken möchten wir uns in diesem Zusammenhang bei unserem Projektleiter Herr Sven Fuchs der durch seinen Einsatz entscheidend zu dem Gelingen des Projektes beigetragen hat.
Zum 01.07.2011 können nun die an das Netz angeschlossenen Bürger von Erlenbach und dem Gersweilerhof „durchs Netz sause, awwer verdammt schnell“.
Vorerst stehen Bandbreiten von DSL bis zu 6.000 und bis zu 16.000 zur Verfügung. Bandbreiten bis zu 25.000 und bis zu 50.000 sind in Planung.

Die Internetpräsenz für "Klug und Klever" ist fertig

Neuer Internetauftritt der K-net

Bedingt durch den Einstieg in das Privatkundengeschäft musst der Internetauftritt der K-net völlig neu konzipiert werden. In völlig neuem Design präsentiert die K-net das Privatkundengeschäft. Unter dem Markennamen KLug und KLever werden zukünftig die Endkundenprodukte für die Privatkunden vertrieben.

Der Internetauftritt enthält klare Menüstrukturen sowie eine einfache Benutzerführung, um die Kunden schnell und direkt zu den gewünschten Informationen zu leiten. Bei der Neugestaltung war es ein wesentliches Ziel, das Leistungsspektrum der K-net (KLug und KLever) noch besser und informativer darzustellen, so dass sich Interessierte aller Zielgruppen schnell und einfach einen Überblick verschaffen und die gewünschten Produkte finden können.

Der Privatkunde kann sich zwischen 3 Komplettpaketen (Nur Telefonieren, Telefonieren und Surfen, Telefonieren, Surfen und Fernesehen) entscheiden. Natürlich kann der Privatkunde sich auch individuelle Pakete mit verschiedensten Optionen selbst zusammenstellen.

Großen Wert haben wir bei der Gestaltung auf den regionalen Bezug unseres Unternehmens und der Produkte gelegt. Durch den Verzicht auf Kunstwörter oder rein englische Begrifflichkeiten für Produkte soll dem Privatkunden so die Nähe von KLug und KLever zu den Endkunden aufgezeigt werden. Während andere Anbietern mit Alice light, Call und Surf Komfort, All-Net-Flat usw. um die Kunden werben, heißen unsere Produkte bei der K-net „Endlos Babble“, „Endlose Babble un durchs Netz Sause“, Endlos Babble, durchs Netz sause un gugge“.
Nicht umsonst steht das KL bei KLug und KLever für unsere Stadt Kaiserslautern.
Im Download-Bereich findet der Kunde alle notwendigen Formulare und Vertragsunterlagen vor, die er für einen Wechsel zur K-net benötig.
Schauen Sie doch einfach mal vorbei: www.klug-und-klever.de

nach oben

Stadtwerke Kaiserslautern

comdialog

Stadtsparkasse Kaiserslautern

Mobotix

artelis

VSE NET

cegecom

EuroSkyPark

EuroBilling

Klug und Klever

VEGAnet

Stadtwerke Ramstein-Miesenbach

SWT trilan GmbH